Home

Vorstadtstrolche Kindergruppe e.V.

Wir heißen Annabel, Ashley, Ben, Charlotte, Dorle, Enya, Greta, Javid, Jonathan, Julia, Kai, Linus, Max, Marlene, Nicolas, Nika, Paul, Rufus, Theodor und Willi.

Wir sind zwischen drei und sechs Jahre alt und kommen aus dem Stadtteil Reichelsdorf und Umgebung. Wir haben blonde, braune oder schwarze Haare. Manche von uns können nicht nur deutsch, sondern auch türkisch und italienisch oder andere Sprachen sprechen.

Zusammen sind wir die Vorstadtstrolche.

Die Vorstadtstrolche Kindergruppe e.V. ist ein privater Kindergarten mit maximal 20 Kindern. Er wurde am 12.10.1991 durch engagierte Eltern ins Leben gerufen. Zwei Erzieherinnen und ein Kinderpfleger passen auf uns auf. In unserem Häuschen mit Garten fühlen wir uns zuhause.

Der Kindergarten

Der Kindergarten

Entstehung

Der Kindergarten Vorstadtstrolche wurde am 12. Oktober 1991 feierlich eröffnet. Vorausgegangen war mehr als ein Jahr intensiver Arbeit engagierter Eltern. Die Hälfte eines Doppelhauses hatten sie so umgebaut, dass Kinder sich darin wohl fühlen können. Der große Garten ist so angelegt worden, dass die Kinder ihrem Bewegungsdrang freien Lauf lassen können. Die Vorstadtstrolche waren einer der ersten Kindergärten, in denen die Kinder auch über Mittag betreut wurden. Dabei wurde schon damals auf ein vollwertiges Mittagessen geachtet.

Seit dieser Gründungszeit engagieren sich bis heute viele Eltern bei den Vorstadtstrolchen. Sie alle wollen ihren Kindern die Möglichkeit geben, in einer überschaubaren Gruppe die Welt zu entdecken, die Umwelt zu erfahren und soziales Miteinander zu erleben.

Der Kindergarten – Absatz 2

Wo wir sind

Wir "wohnen" in einer Doppelhaushälfte mit großem Garten in Nürnberg-Reichelsdorf.

In unserem Gruppenraum im Erdgeschoss wird gefrühstückt und zu Mittag gegessen, gemalt, gebastelt und gewerkelt, gespielt und gepuzzelt, gesungen und musiziert, geschrieen und geflüstert, gelacht, geweint und getröstet, gestritten und vertragen.

In unserer Garderobe geht es manchmal drunter und drüber. Wenn 20 Kinder zur Turnhalle aufbrechen oder vom Waldspaziergang zurückkommen, ist das doch wohl klar, oder?

Im Bad putzen wir nach dem Mittagessen die Zähne oder probieren, wie man Wasserfarbe, Kleber, Joghurt oder Matsche wieder von den Fingern abbekommt. Für ganz harte Fälle gibt's sogar eine Dusche.

Im 1. Stock ist unsere Küche. Jeden Tag ist eine der Vorstadtstrolche-Familien für das Mittagessen zuständig. Besonders gern essen wir Nudeln. Aber auch Couscous oder Minestrone probieren wir gerne mal aus. Die Großen sagen, vollwertig soll es sein. Die Kleinen sagen: Hauptsache lecker!

Dort sind auch unsere Kuschelzimmer. Im "großen" Kuschelzimmer besprechen wir alles, was wichtig ist. Zum Beispiel, dass die Paula heute gar nicht da ist. Oder dass der Victor nicht einfach das Auto vom Giuliano nehmen darf. Und einmal in der Woche, in der Kinderkonferenz, sagen wir auch unseren Erziehern die Meinung. Die wollen ja auch wissen, wenn sie mal was nicht so gut gemacht haben. Und das sagen wir denen dann auch! Nach dem Mittagessen findet hier auch die "Kuschelzeit" statt. Einer von den Großen liest eine Geschichte vor. Zur selben Zeit schlafen im "kleinen" Kuschelzimmer die Kinder, deren Eltern gesagt haben, dass es gut für sie ist.

Aber im Kuschelzimmer kann man nicht nur kuscheln! Man kann hier auch toben, Häuser bauen, singen und tanzen, oder einfach mal seine Ruhe haben, wenn die anderen unten sind.

Der Kindergarten – Absatz 3

Unser Garten

Im Sommer spielt sich unser Kindergartenalltag fast nur draußen ab. Wir haben zwei Schaukeln, ein Klettergerüst, eine Rutsche, zwei tolle Spielhäuser und einen Balanciersteg. Aber fast noch besser ist, wenn wir neben der Terrasse eine Wasserbahn mit Staudamm und Tunnel bauen, Fußball spielen, auch Verstecken, Feuerwehreinsatz oder Wikinger auf großer Fahrt.

Zu unserem Revier gehört natürlich auch der Kindergartenwald und der Reichelsdorfer Wiesengrund. Und Ausflüge machen wir immer gern, ob nun zur Feuerwehr, ins Kindertheater, in die Backstube oder oder oder...

Die Erzieher/-innen

Die Erzieher/-innen

Die Erzieher/innen sind die Größten hier im Kindergarten. Die Größten heißt, dass sie auf alle, die kleiner sind, aufpassen. Die Größten heißt aber auch, dass wir sie ziemlich prima finden. Sie lesen uns Geschichten vor und backen mit uns Plätzchen. Sie machen mit uns Ausflüge und feiern mit uns Feste.

Wenn wir mal Ärger oder Sorgen haben, können wir immer zu ihnen kommen - und wenn wir einfach bloß Spaß haben wollen natürlich auch!

Kerstin

Leiterin des Kindergartens
39 Stunden pro Woche
Erzieherin

Mehr...

Das ist Kerstin. Sie ist auch eine Erzieherin bei uns Vorstadtstrolchen.

Kerstin ist sehr kreativ. Sie malt und bastelt gerne mit uns.

Sie liest gerne Bücher und hört die Geschichten in der Kuschelzeit mit uns. Manchmal machen wir mit ihr auch die Wettermassage, dann können wir so richtig gut entspannen.

Kerstin liebt Yoga und probiert das auch mit uns aus. Dann sind wir alle fliegende Schmetterlinge, geschmeidige Katzen, lustige Hunde, gefährliche Kobras und starke Bäume im Wald.

Außerdem besucht sie das „Haus der kleinen Forscher“ und experimentiert dann mit uns im Kindergarten zu spannenden Themen wie Wasser oder Luft.

Christoph

39 Stunden pro Woche
Kinderpfleger

Mehr...

Christoph ist unser Fussballer und immer gerne draussen. Wenn er merkt, dass ein paar Kinder Bewegung brauchen, schnappt er sie und geht mit ihnen in den Garten. Er kennt ganz viele Bewegungsspiele.

Was er auch sehr gut kann, ist Sachen bauen, sägen, hämmern und nageln. Mit den verschiedensten Materialen kann er basteln. Echt toll sind auch seine Lego-Raumschiffe.

Und was er noch super macht: Er spricht immer mit ruhiger Stimme. Das mögen die Kinder ganz besonders.

Vanessa

39 Stunden pro Woche
Erzieherin

Mehr...

Vanessa ist unsere Erzieherin bei den Vorstadtstrolchen.

Sie ist sehr kreativ, bastelt gerne und singt schöne Lieder zu verschiedenen Themen und Jahreszeiten mit uns. Sie besucht sogar die Fortbildung „Wachsen mit Musik“. Im Morgenkreis oder in der Kuschelzeit geht Vanessa sehr gern mit uns auf „Löwenjagd“, das ist zwar sehr gefährlich, aber "wir haben keine Angst".

Nichts bringt sie so leicht aus der Ruhe, auch wenn's mit uns mal wild wird. Bei Wind und Wetter geht Vanessa gerne mit uns raus in den Garten zum spielen.

Die Eltern

Wer auch dazu gehört

Bei uns im Kindergarten machen auch die Eltern mit. Jeder darf sich etwas aussuchen, wo er oder sie mithelfen will. Eine Mama bringt uns immer leckere Sachen zum Frühstücken mit. Mehrere Eltern kümmern sich um unseren Garten. Und wenn mal was repariert werden muss, dann haben wir unseren Papa Hausmeister.

Jeden Tag kocht ein Elternteil das Mittagessen für alle. Und regelmäßig treffen sich alle Erwachsenen zur Elterversammlung. Da wird zum Beispiel besprochen, was wir gerade alles lernen im Kindergarten. Oder ob die Erzieher irgendwann mal in den Urlaub fahren dürfen.

Zweimal im Jahr machen wir einen großen Hausputz. Da treffen sich alle Familien an einem Samstag, ziehen ihre alten verkleckerten Sachen an, und dann wird gestrichen, geputzt, repariert, gepflanzt und so weiter. Wir dürfen da auch immer helfen! Und abends sind wir dann alle ganz doll dreckig.

35 Stunden muss jede Vorstadtstrolch-Familie in einem Kindergartenjahr mithelfen. Und mal ehrlich, wenn EURE Mama gerade mit Kochen, Glühbirne reinschrauben oder so dran ist, seid Ihr doch bestimmt auch super stolz, oder?

Öffnungszeiten und Kosten

Öffnungszeiten

Über die Öffnungszeiten bestimmen unsere Eltern selbst, und zwar rechtzeitig zum Beginn jedes Kindergartenjahres.

Zurzeit ist unser Kindergarten zu diesen Zeiten geöffnet:

Montag bis Freitag: 07.00 Uhr bis 17:00 Uhr

An 25 Tagen im Jahr bleibt der Kindergarten zu und zwar meistens an Weihnachten, Ostern, Pfingsten, Sommer und im Herbst.

Die Kernzeit liegt zwischen 9.00 und 13.00 Uhr, da muss ein Vorstadtstrolch auf jeden Fall im Kindergarten sein. Ist doch klar, denn in dieser Zeit geht es richtig rund! Davor und danach können eure Eltern entscheiden, wie viele Stunden sie für euch buchen.

Kosten

Hier unten könnt ihr sehen wieviel das kostet:

Tägliche Betreuungszeit entspricht wöchentlicher Betreuungszeit von Kosten
4 - 5 Stunden 20 - 25 Stunden 205,00 €
mehr als 5 - 6 Stunden mehr als 25 - 30 Stunden 210,00 €
mehr als 6 - 7 Stunden mehr als 30 - 35 Stunden 215,00 €
mehr als 7 - 8 Stunden mehr als 35 - 40 Stunden 220,00 €
mehr als 8 - 9 Stunden mehr als 40 - 45 Stunden 225,00 €
mehr als 9 - 10 Stunden mehr als 45 - 50 Stunden 230,00 €

Dazu kommen noch:

150,00 € einmalige Aufnahmegebühr
90,00 € Getränke- und Frühstückskosten pro Kindergartenjahr
60,00 € Vereinsbeitrag pro Kindergartenjahr
Kosten der Lebensmittel beim Kochtermin

Satzung_Vorstadtstrolche_Kindergruppe_e.V._neu

Termine

Termine

Laternenumzug

12.November 2018
17.00 Uhr

Weihnachtsfeier im Kindergarten

14. Dezember 2018
ab 17:00 Uhr

Singen auf dem Reichelsdorfer Weihnachtsmarkt

2. Dezember 2018

Pädagogisches Konzept

Pädagogischer Ansatz

Grundlage unserer Arbeit ist der Bayerische Bildungs- und Erziehungsplan (BEP). Wie darin vorgesehen, betrachten wir unsere pädagogische Arbeit, als Beziehungsarbeit in Verbindung mit Wertschätzung, Empathie und Echtheit. Ausgehend von seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickeln wir individuelle Bildungs- und Erziehungsziele für jedes einzelne Kind.

Kinder kommen heute mit den unterschiedlichsten Wertvorstellungen und Kulturkreisen in Berührung. Eine ganzheitliche Betrachtungsweise muss auch das Umfeld des Kindes sowie seine individuellen Lebensumstände und Lebensbereiche mit einbeziehen. Um die Kinder zu eigenständigen, selbstbewussten Persönlichkeiten zu erziehen, ist es wichtig, dass sie an Entscheidungen beteiligt werden und sich selbst als Verursacher ihrer Handlungen verstehen und erleben können. Wir arbeiten deshalb nach dem Situationsansatz und beziehen die Meinungen, Anregungen und aktuellen Lebensbezüge der Kinder in unsere Arbeit mit ein. Das bedeutet auch, dass wir bei Bedarf von unserer Tagesplanung abweichen, z.B. wenn eines oder mehrere Kinder Erlebnisse oder Erfahrungen verarbeiten müssen, aber auch wenn wir mit neuen Spielmaterialien oder ähnlichem konfrontiert werden.

Grundsätzlich orientieren wir uns bei unserer Planung an einem Jahresthema und an den Festen im Jahreskreis.

Ziele und Methoden

Vorweg sei gesagt, dass unsere pädagogischen Ziele zum größten Teil durch die ureigensten Kompetenzen bestimmt werden, die alle Kinder in sich tragen und in unsere Einrichtung mit einbringen.

Angelehnt an die im Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan (BEP) formulierten Basiskompetenzen der Kinder sind uns die folgenden Aspekte besonders wichtig:

Pädagogisches Konzept als PDF

Satzung_Vorstadtstrolche_Kindergruppe_e.V._neu

Galerie

Galerie

Kontakt

Kontakt

Ihr wollt noch mehr von uns wissen?

Dann ruft uns an oder schickt eine E-Mail.

Unsere Telefonzeiten sind Wochentags von 7.00 bis 9.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr.

Telefon: 0911/ 63 02 02

info(at)vorstadtstrolche-nuernberg.de

Bei Interesse an einem Kindergartenplatz, bitte den ausgefüllten Bewerbungsbogen zu unserer jährlich stattfindenden Infoveranstaltung mitbringen!

180119_Bewerbungsbogen

Impressum
Vorstadtstrolche Kindergruppe e.V.
Walter-Flex Straße 144
90453 Nürnberg
Telefon: 0911/ 63 02 02
info(at)vorstadtstrolche-nuernberg.de

Vorstand: Sven Müller, Andreas Hohler, Reza Foroutan (jeweils einzeln vertretungsberechtigt)